• '07142 / 92 90 30'

      oder rufen Sie uns an unter:

      0333 323 2307

  • Warum ist mein Leitungswasser braun gefärbt

    • Braunes Leitungswasser entsteht meistens durch die Verunreinigung der Leitungen mit Rostpartikeln und anderen Stoffen.
    • Korrosion löst Partikel aus Wasserleitungen. Eisen führt zu einer orange-braunen Farbe, bleihaltige Leitungen können sogar zu schwarzen Verfärbung führen
    • Sie sollten braun gefärbtes Trinkwasser nicht trinken

    Kommt Ihr Leitungswasser neuerdings leicht braun gefärbt aus dem Wasserhahn? Dann ist dies höchstwahrscheinlich durch eine Zunahme an Mineralien, Rostpartikeln und anderen Stoffen in den Leitungen bedingt, die Ihr Haus mit Wasser versorgen. Sie sind nicht der oder die erste, die unter braunem Leitungswasser leidet. Das Problem ist durchaus weit verbreitet. Gesundheitlich ist das zwar meist unbedenklich, aber die Ablagerungen können im Extremfall Kleidungsstücke und andere Textilien angreifen und störende Spuren hinterlassen. Generell raten wir Ihnen davon ab, braun verfärbtes Wasser zu trinken, schon allein wegen des oft unangenehmen Beigeschmacks.

    Das Wichtigste:

    • Über die Zeit lösen sich durch Korrosion Partikel aus Wasserleitungen. Eisen führt dabei zu einer orange-braunen Farbe. Bei bleihaltigen Leitungen ist sogar eine schwarze Verfärbung möglich.
    • Bei heißem Wasser führen bestimmte Schwefeldioxid-Verbindungen zu einer braunen Verfärbung

    Also, warum ist mein Leitungswasser braun?

    Über die Zeit können sich Korrosions-Rückstände in Wasserleitungen ablagern und schließlich bei Ihnen aus dem Wasserhahn kommen. Meist ist dafür einer der folgenden Gründe verantwortlich:

    • Anreicherung von Eisenpartikeln in lange stehendem/unverbrauchtem Wasser
    • ein plötzlicher Anstieg der Flussgeschwindigkeit durch erhöhten Wasserverbrauch im Haus
    • umfangreiche und plötzliche Wasserentnahme an Hydranten, etwa durch die Feuerwehr
    • Wiederinbetriebnahme eines Wasseranschlusses nach Reparaturarbeiten
    • alte oder beschädigte Rohre am Hausanschluss im Leitungssystem

    Jeder der genannten Gründe kann für sich alleine ein Ablösen von Rostpartikeln und anderen Sedimenten verursachen, die sich in den Leitungen angesammelt haben. Die lokalen Wasserversorger überwachen die Wasserqualität zwar kontinuierlich und setzen an bestimmten Stellen Filtersysteme ein. In Einzelfällen kann es aber trotzdem zu einer unerwünschten Verfärbung des Leitungswassers kommen.

    Warum sauberes Trinkwasser so wichtig ist

    Frisches Trinkwasser ist für uns eine lebenswichtige Ressource und wir sind auf eine funktionierende öffentliche Wasserversorgung zu Hause, in Schulen, Firmen und anderen Einrichtungen angewiesen. Durch das Trinken sauberen Wassers bleiben wir nicht nur optimal hydriert, sondern spülen dadurch auch giftige Toxine aus unserem Körper. Unsere Organe benötigen für ihre Funktion kontinuierlich Wasser. Für unser allgemeines und emotionales Wohlbefinden ist Wasser damit unverzichtbar.

    Problemlösung bei braunem Leitungswasser

    In den meisten Fällen reicht es aus, das Wasser für ein paar Stunden laufen zu lassen um die braune Verfärbung loszuwerden, bzw. bei heißem Wasser für ein paar Minuten. Ist die braune Farbe nach einem ganzen Tag Laufen-lassen aber immer noch nicht weg, und haben benachbarte Häuser das gleiche Problem, sollten Sie Ihren lokalen Wasserversorger kontaktieren. In solch einem Fall liegt die Ursache außerhalb Ihres Hauses im öffentlichen Leitungssystem.

    Der Wasserversorger kann Ihre eigenen Wasseranschlüsse genauer inspizieren und gegebenenfalls auch mittels Hydranten eine Spülung unter hohem Druck durchführen, um Ablagerungen zu entfernen. Darüber hinaus können Sie beim Versorger auch Informationen zur Wasserqualität und etwaigen sekundären Belastungen/Ablagerungen erfragen. Diese stellen zwar kein Gesundheitsrisiko dar, können aber im Einzelfall Aufschluss über Verfärbungen, Geruch oder Geschmack des Wassers geben.

    Lassen Sie das Wasser sowohl kalt als auch heiß eine Weile laufen. Wenn die Verfärbung nur bei heißem Wasser auftritt, ist eventuell Ihr Wasserboiler oder Durchlauferhitzer betroffen, und muss durchgespült oder ausgetauscht werden.