• '07142 / 92 90 30'

      oder rufen Sie uns an unter:

      0333 323 2307

  • Jugendrotkreuz braucht Unterstützung

    Jugendrotkreuz sucht die besten Ersthelfer

    Nach einer Katastrophe werden 90 Prozent der verletzten Menschen durch Menschen gerettet, die direkt vor Ort sind und Hilfe leisten. Wer schon in jungen Jahren Erste Hilfe-Techniken lernt, wird später im Notfall wissen, was zu tun ist. „Die Bundeswettbewerbe des Jugendrotkreuzes bieten Kindern und Jugendlichen hervorragende Bedingungen, um Erste Hilfe für den Ernstfall zu proben“, so JRK-Bundesleiter Marcus Janßen.

    Über 150 junge Mitglieder des Deutschen Roten Kreuzes aus 19 Landesverbänden nehmen am diesjährigen Bundeswettbewerb „Das grüne Herz im Roten Kreuz“ in Sondershausen / Straußberg teil. In realistisch nachgestellten Unfallsituationen zeigen die Teilnehmer/-innen im Alter von 13 bis 16 Jahren beispielsweise wie man einen Verband anlegt, die stabile Seitenlage und eine Herz-Druck-Massage ausführt.

    Auf dem Wettbewerb-Parcours mit elf Stationen warten auf die Jugendrotkreuzler/-innen außerdem Aufgaben aus den Bereichen Rotkreuz-Wissen, soziales Engagement und musisch-kulturelle Performance. Inhaltliche Schwerpunkte bilden die Themen „Bevölkerungsschutz“ und „Klimawandel & Migration“ aus der aktuellen Klimahelfer-Kampagne des Jugendrotkreuzes „Änder was, bevor’s das Klima tut!“.

    Frau Anette Brückner wird für Sie direkt vor Ort sein und Sie zu allem rund um die Waterlogic leitungsgebundenen Wasserspender beraten.